Stabhochsprung-Weltmeister Raphael Holzdeppe (Zweibrücken) hat sich nach dem größten Erfolg seiner noch jungen Karriere weiter hohe Ziele gesetzt.

"Es gibt noch viele internationale Meisterschaften. Nächstes Jahr die EM in Zürich, in zwei Jahren steht in Peking die Titelverteidigung an und dann sind schon wieder die Olympischen Spiele in Rio. Der Terminkalender ist ziemlich voll", sagte der 23-Jährige.

Am Samstag tritt Holzdeppe bei "Berlin fliegt!" an und präsentiert sich erstmals nach seinem Gold-Coup von Moskau vor knapp zwei Wochen dem deutschen Publikum.

Auf dem Pariser Platz vor dem Brandenburger Tor geht der Olympia-Dritte von London bei der "Flugshow" gemeinsam mit Weitspringer Christian Reif (Rehlingen) und Weitspringerin Sosthene Moguenara (Wattenscheid) für Deutschland ins Rennen.

In der aus drei Disziplinen bestehenden Team-Challenge trifft das Trio auf Russland, die USA und Frankreich.

Für die Amerikaner tritt unter anderem Weltsprung-Weltmeisterin und Olympiasiegerin Brittney Reese an.

"Berlin fliegt!" wird zum dritten Mal ausgetragen, bei den ersten beiden Auflagen sicherten sich die Teams des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) jeweils den Sieg. An Prämien gibt es 55.000 Euro.

Die ARD überträgt im Rahmen ihrer Sportschau-Sendung (ab ca. 16.00 Uhr).

Weiterlesen