Die Olympiadritte Swetlana Schkolina hat bei der WM in Moskau Gold im Hochsprung gewonnen.

Die Russin überquerte unter dem Jubel der Fans im Luschniki-Stadion 2,03 m und verwies mit neuer Bestleistung die Weltjahresbeste Brigetta Barrett auf Platz zwei.

Die US-Amerikanerin musste sich wie bei Olympia in London mit Silber begnügen.

Olympiasiegerin Anna Tschitscherowa (1,97) holte Bronze.

Den dritten Platz teilte sich die Russin mit der höhengleichen Europameisterin Ruth Beitia aus Spanien.

Für die deutsche Meisterin Marie-Laurence Jungfleisch aus Tübingen endete das erste WM-Finale ihrer Karriere ohne gültigen Versuch, nachdem sie die Anfangshöhe 1,89 m drei Mal gerissen hatte.

In Moskau fehlten die deutsche WM-Dritte von 2009 Ariane Friedrich und Ex-Weltmeisterin Blanka Vlasic aus Kroatien.

Die deutsche Rekordhalterin Friedrich hatte nach einer Serie von Verletzungen die Norm verpasst, Vlasic pausiert wegen einer Fußverletzung.

Weiterlesen