Die russische 4x400m-Staffel hat bei der WM in Moskau Gold gewonnen.

Nach Silber bei den Olympischen Spielen in London entthronten Julia Guschina, Tatjana Firowa, Xenija Ryschowa und Antonina Kriwoschapka nach 3:20,19 Minuten Titelverteidiger USA (3: 20,41) und holten den ersten Titel seit 2005.

Es war bereits die sechste Goldmedaille für die Gastgeber.

Weltmeisterin Christine Ohuruogu führte Großbritannien auf Platz drei (3:22,61).

Eine deutsche Staffel war in Moskau nicht am Start.

Weiterlesen