Olympia-Held Mo Farah hat bei der WM in Moskau seine zweite Goldmedaille gewonnen.

Der 30-jährige Brite holte nach dem Titel über 10.000 m auch den Sieg über 5000 m in 13:26,98 Minuten.

Farah ist damit nach Kenenisa Bekele aus Äthiopien der zweite Läufer in der Leichtathletik-Geschichte, der beide Langstrecken nacheinander sowohl bei Olympia als auch der WM gewonnen hat.

Silber ging an den Äthiopier Hagos Gebrhiwet (13:27,26), der nach Auswertung der Zielbilder vor dem zeitgleichen Isiah Kiplangat Koech aus Kenia lag.

Der deutsche Vize-Europameister Arne Gabius war schon im Vorlauf ausgeschieden.

Hier gibt's alle News zur Leichtathletik

Weiterlesen