Jehue Gordon aus Trinidad und Tobago hat bei der WM in Moskau überraschend Gold über 400 m Hürden gewonnen.

Gordon verwies nach 47,69 Sekunden in einem Herzschlagfinale den US-Amerikaner Michael Tinsley (47,70) auf Platz zwei.

Bronze ging an den Serben Emir Bekric, der mit 48, 05 Landesrekord lief.

Titelverteidiger David Greene aus Großbritannien war im Halbfinale gescheitert.

Der deutsche Meister Silvio Schirrmeister hatte sich vor seinem Vorlauf verletzt und auf einen Start verzichtet.

Hier gibt's alles zur WM in Moskau

Weiterlesen