Die Kenianerin Milcah Chemos Cheywa hat bei der Leichtathletik-WM in Moskau Gold über 3000-m-Hindernis gewonnen und sich in neuer Jahresweltbestzeit von 9:11,65 Minuten gegen ihre Landsfrau Lidya Chepkurui durchgesetzt (9:12,55).

Bronze sicherte sich Sofia Assefa aus Äthiopien (9:12, 84).

Die deutsche Meisterin Antje Möldner-Schmidt aus Cottbus kam nach 9:34,06 Minuten als Achte ins Ziel und wurde zweitbeste Europäerin.

Gesa Felicitas Krause (Frankfurt) wurde mit neuer Saisonbestleistung Neunte (9:37,11).

Olympiasiegerin und Titelverteidigerin Julia Zaripowa (Russland) hatte ihren Start nach einem Trainingssturz verletzt abgesagt.

Weiterlesen