Der scheidende IOC-Präsident Jacques Rogge ist einen Tag vor Beginn der Leichtathletik-WM in Moskau von Weltverbands-Präsident Lamine Diack verabschiedet worden.

"Im Namen der IAAF möchte ich ihnen für all ihre Unterstützung danken und bitten: Bleiben sie in Kontakt mit uns", sagte Diack bei einem Treffen der IAAF-Spitze mit den Exekutiv-Mitgliedern des Internationalen Olympischen Komitees in der russischen Hauptstadt.

Zuvor standen bei dem Treffen noch aktuelle Belange auf der Tagesordnung. "Wir hatten ein sehr gutes Meeting in sehr guter Atmosphäre", sagte Rogge.

"Wir hatten weitreichende Diskussionen, natürlich mit Fokus auf die Olympischen Spiele, aber auch in Sachen Doping."

Der Belgier, der im September aus dem Amt scheidet, lobte die Entscheidung der IAAF, Ersttäter künftig wieder mit einer Dopingsperre von vier Jahren zu belegen: "Ich denke, dies ist klug. IOC und IAAF haben immer alle Möglichkeiten des WADA-Codes ausgeschöpft, um eine Vierjahressperre zu verhängen, wenn sie nötig erschien."

Weiterlesen