Kurz vor der am Samstag beginnenden Leichtathletik-WM in Moskau muss Gastgeber Russland den Ausfall einer seiner größten Titelfavoritinnen verkraften.

Julija Saripowa, Weltmeisterin und Olympiasiegerin über 3000 m Hindernis, hat sich bei einem Trainingssturz schwer verletzt und muss ihre Saison beenden. "Sie ist mit dem Bein gegen eine Hürde geprallt. Sie hat sich eine ernsthafte Knieverletzung und Muskelrisse in der Leiste zugezogen", sagte Trainer Alexei Melnikow.

Kurz zuvor hatte bereits Russlands 800-m-Europameister Juri Borsakowski seinen WM-Start wegen einer fiebrigen Erkältung abgesagt.

Weiterlesen