Jamaikas Sprintstar Usain Bolt hat sein Aufwärmprogramm in der WM-Saison mit einem Auftritt über 4x400 m fortgesetzt.

Der sechsmalige Olympiasieger lief bei einem nationalen Staffel-Meeting in der Hauptstadt Kingston im Vorlauf für die Racers Lions und wurde dort an Position "fliegend" in 45,7 Sekunden gestoppt.

Das Quartett siegte in 3:06,9 Minuten. Im Finale lief statt Bolt der 100-m-Olympiasieger Yohan Blake, konnte die Staffel als Schlussläufer aber in 3:04,00 nicht zum Sieg führen.

"Es war geplant, dass Usain nur im Vorlauf startet", sagte Bolts Coach Glenn Mills. Blake war mit seinem Lauf zufrieden: "Ich hätte den Stab gerne etwas früher bekommen. Aber am Ende war es gut, ich laufe ja die 400 m nicht so oft."

Weiterlesen