Der wegen Mordes an seiner Freundin angeklagte südafrikanische Paralympics-Star Oscar Pistorius ist offenbar stark selbstmordgefährdet und steht deshalb in seiner Zelle rund um die Uhr unter Beobachtung.

Die Polizei soll sich um den mentalen Zustand des 26-Jährigen sorgen und sich deshalb zu diesem Schritt entschieden haben. Das berichten britische Medien. "Oscar fühlt sich wie in die Hölle geschickt. Er ist am Boden zerstört", zitiert der "Mirror" eine nicht näher spezifizierte Quelle.

Gegen Pistorius war am Freitag vor Gericht in Südafrikas Hauptstadt Pretoria Mordanklage erhoben worden. Der sechsmalige Paralympics-Gewinner soll in der Nacht zum Donnerstag in seinem Haus seine Freundin Reeva Steenkamp erschossen haben.

Pistorius, der am Freitag dem Haftrichter vorgeführt worden war, brach bei Erhebung der Mordanklage in Tränen aus. Die Mordanklage wies er "aufs Schärfste" zurück.

Weiterlesen