Welt-Leichtathlet Usain Bolt will seinem Sprintrivalen und jamaikanischen Landsmann Yohan Blake im kommenden Jahr möglichst aus dem Weg gehen.

"Wenn wir zwei Rennen hinbekommen, ist es für alle spannender, uns zu sehen", sagte Bolt in Barcelona. Zudem wolle der zweimalige Dreifach-Olympiasieger seinem Körper nicht zu viel Stress aussetzen.

Der 26-jährige schloss zugleich aus, sich im kommenden Jahr im Weitsprung oder über die 400 m zu probieren.

100-m-Weltmeister Blake hatte Bolt bei den diesjährigen jamaikanischen Trials über die 100 und die 200 m geschlagen. Bei den Sommerspielen in London musste sich der 22-Jährige aber auf beiden Distanzen hinter Weltrekordler Bolt mit Silber begnügen.

In der Sprintstaffel holte er gemeinsam mit Bolt, Nesta Carter und Michael Frater Gold.

Weiterlesen