Sechs deutsche Stars der Leichtathletik-Geschichte werden am Samstag in Barcelona erwartet, wo der Weltverband IAAF sein 100-Jähriges Jubiläum feiert.

Dabei werden auch die Welt-Leichtathleten 2012 gekürt. Jamaikas Sprintstar Usain Bolt steht vor seinem vierten Wahlsieg.

Eingeladen sind die Olympiasiegerinnen und früheren Weltrekordlerinnen Ulrike Meyfarth (Hochsprung), Marlies Göhr (100 m), Hildegard Falk (800m) und Heike Drechsler (Weitsprung), außerdem der fünfmalige Diskus-Weltmeister Lars Riedel und der einstige 400-m-Hürden-Star Harald Schmid.

Nicht in Barcelona ist laut Weltverband IAAF Diskus-Olympiasieger Robert Harting (Berlin), der es wie der neue Zehnkampf-Weltrekordler Ashton Eaton (USA) und der britische Langstrecken-Doppelolympiasieger Mo Farah nicht in die Endauswahl der letzten Drei für die Wahl zum Welt-Leichathleten 2012 geschafft hat.

Neben Bolt stehen 800-m-Weltrekorder David Rudisha (Kenia) und der neue 110-m-Hürden-Weltrekordler Aries Merritt (USA) in der Endauswahl.

Bei den Frauen wird ein Duell erwartet zwischen Dreifach-Olympiasiegerin Allyson Felix (USA/Sprint) und der britischen Siebenkampf-Olympiasiegerin Jessica Ennis. Dritte im Bunde ist Neuseelands Kugelstoß-Ass Valerie Adams.

Die Vorauswahl erfolgte durch 2400 Fachleute aus aller Welt. Die Endauswahl trifft die International Athletics Foundation (IAF). Diese hatte sich 2011 wie schon 2008 und 2009 für Bolt entschieden, bei den Frauen siegte 2011 die australische Hürdensprinterin Sally Pearson.

Weiterlesen