Vor Wochen war er noch Cheftrainer im Deutschen Leichtathletik-Verband, nun wechselt Herbert Czingon (60) nach 35-jähriger Tätigkeit für den DLV in die Schweiz.

Dort wird der Stabhochsprung-Experte mit unbefristetem Vertrag für den nationalen Verband und den LC Zürich arbeiten.

Czingon, dessen zuletzt gleichgestellter Kollege Idriss Gonschinska nun alleiniger DLV-Cheftrainer ist, wird vor allem die Spitzenathletinnen Nicole Büchler und Anna Katharina Schmid betreuen und ist zuständig für die Ausbildung junger Trainer.

"Nachdem ich meinen Vertrag im gemeinsamen Einvernehmen mit dem DLV aufgelöst habe, freue ich mich auf meine neue Aufgabe. Es ist eine tolle Herausforderung mit Orientierung auf die Leichtathletik-Europameisterschaften 2014 in Zürich", sagte Czingon, der wöchentlich von seinem Wohnort Mainz in die Schweiz pendeln wird.

"Mit der Verpflichtung von Herbert Czingon ist dem LC Zürich und dem Schweizer Verband ein echter Coup gelungen", sagte DLV-Generalsekretär Frank Hensel.

Weiterlesen