Der New-York-Marathon fiel aus, aber eine Weltklassezeit über die 42,195 Kilometer gab es am Sonntag dennoch.

In Südkoreas Olympiastadt Seoul siegte der Kenianer James Kwambai in der Streckenrekordzeit von 2:05:50 Stunden und kassierte inklusive Zeitbonus 50.000 Dollar.

Weiterlesen