Der Tokio-Marathon erhält 2013 als sechstes großes Rennen in der Welt den Major-Status. Der Lauf in Japans Hauptstadt steht in der Serie der World Marathon Majors (WMM) damit in einer Reihe mit Berlin, Boston, London, Chicago und New York.

2013 eröffnet Tokio am 24. Februar die neue WMM-Serie, an deren Ende der beste Mann und die beste Frau jeweils 500.000 Dollar Preisgeld erhalten.

Zur Wertung, die jeweils zwei Jahre umfasst, zählen auch Läufe bei Olympia und der WM. 2007/08 und 2008/09 hatte Irina Mikitenko (Gelnhausen) jeweils eine halbe Million Preisgeld gewonnen.

Derzeitige Spitzenreiter sind vor dem letzten Saisonrennen am Sonntag in New York die Kenianer Mary Keitany (65 Punkte) und Geoffrey Mutai (46).

Weiterlesen