Nach Comeback und 100-m-Bronze in London will Justin Gatlin Jamaikas Sprintstars noch bis Olympia 2016 in Rio de Janeiro herausfordern.

"Ich bin gespannt, was bei der WM 2013 in Moskau und auf dem Weg nach Rio passiert. Ich brauche eine stärkere Basis und eine bessere Strategie auf beiden Strecken", sagte der 30-Jährige, der nach vierjähriger Dopingsperre zurückgekehrt war.

In London hatte Gatlin über 100 m in 9,79 Sekunden Bronze hinter den Jamaikanern Usain Bolt (9,63) und Yohan Blake (9,75) gewonnen.

Weiterlesen