Speerwurf-Weltmeister Matthias de Zordo hat seinen am Freitagabend geplanten Start beim Meeting in Ostrau/Tschechien abgesagt.

"Matthias hat eine kleine Zerrung im Rückenstrecker. Es ist aber nichts Dramatisches", sagte Bundes- und Heimtrainer Boris Henry dem Portal "leichtathletik".

De Zordo sei deshalb bereits in den letzten Tagen in Behandlung gewesen. Den Verzicht auf Ostrau bezeichnete Henry als Vorsichtsmaßnahme.

Seinen nächsten Auftritt hat Weltmeister De Zordo beim Diamond League Meeting am 7. Juni in Oslo geplant. Anschließend stehen die deutschen Meisterschaften in Wattenscheid (16./17. Juni) auf seinem Programm.

Weiterlesen