Die deutsche Weitspringerin Sosthene Moguenara hat bei der 13. Auflage des Springer-Meetings der Leichtathleten in Garbsen/Hannover die Olympia-Norm erfüllt.

Die 22-Jährige sprang mit einer Weite von 6, 76 m der Konkurrenz davon und sicherte sich damit ihr Ticket zu den Olympischen Spielen in London (27. Juli bis 12. August). Moguenara übertraf die Norm um einen Zentimeter.

Im Dreisprung setzte sich Kristin Gierisch mit der deutschen Jahresbestmarke von 13,94 m vor Katja Demut (13,75) durch.

Im Hochsprung siegte die erste 19 Jahre alte Marie-Laurence Jungfleisch mit 1,92 m, scheiterte allerdings dreimal an der Olympianorm von 1,95 m.

Bei den Männern musste sich der frühere WM-Dritte Raul Spank mit einer Höhe von 2,25 m dem Briten Martyn Bernard um drei Zentimeter geschlagen geben und verpasste dabei die Olympianorm um sechs Zentimeter.

Im Weitsprung war der Leverkusener Alyn Camara mit 7,90 m nicht zu schlagen.

Weiterlesen