Starker Auftakt für Nadine Kleinert in der Diamond League.

Acht Jahre nach ihrem Olympiasilber von Athen machte die Magdeburger Kugelstoßerin am Freitag in Doha/Katar als Dritte mit 19,67 m deutlich, dass im wahrscheinlich letzten Karrierejahr bei den Sommerspielen in London doch noch mit ihr zu rechnen ist.

Die 36-Jährige ist jetzt Vierte der Weltrangliste. Als Siegerin kam die WM-Zweite Nadeschda Ostaptschuk (Weißrussland) auf 20,53. Sechste wurde Kleinerts Klubkameradin Josephine Terlecki (17,71).

In Abwesenheit von Weltmeister Robert Harting, der am Samstag in Wiesbaden in die Saison startet, wartete die Diskuskonkurrenz mit beachtlichen Weiten auf.

Polens Europameister Piotr Malachowski siegte mit 67,53 m vor dem WM-Dritten Ehsan Hadadi aus dem Iran (66, 32), nur Vierter mit 65,57 m wurde Estlands Olympiasieger Gerd Kanter.

Weiterlesen