Die deutsche Olympiahoffnung Jennifer Oeser ist wegen einer Wadenverletzung frühzeitig aus dem Trainingslager auf Lanzarote abgereist und muss den am Wochenende geplanten Saisonauftakt verschieben.

"Es ist eine Verhärtung, aber ich kann seit Tagen nicht laufen und muss erst einmal wieder fit werden, um die Qualifikation für London zu schaffen", sagt die Leverkusener Weltklasse-Leichtathletin, die bei der WM 2009 Silber und 2011 Bronze im Siebenkampf gewonnen hatte.

Derzeit erhält sie täglich Physiotheraphie, ist alle zwei Tage beim Arzt.

"Ich hoffe, dass auch die Spritzen wirken. Den Start beim Mehrkampf-Meeting in Bernhausen haben wir schon abgesagt und konzentrieren uns jetzt ganz auf Götzis am 26./27. Mai", sagt Trainer Karl-Heinz Düe.

Weiterlesen