Die Hallen-WM der Leichtathleten steht vor einem Rekord an Teilnehmerländern. 172 Nationen haben für die Titelkämpfe in Istanbul (9. bis 11. März) gemeldet.

Selbst wenn etliche Teams zurückziehen, wird die bisherige Höchstzahl 2008 im spanischen Valencia (147) wohl klar übertroffen. Zuletzt waren es 2010 in Doha/Katar 142 Teilnehmerländer gewesen.

Insgesamt sind 683 Athleten gemeldet, davon 349 Männer und 334 Frauen. Unter ihnen ist auch die Äthiopierin Meseret Defar, die ihren fünften 3000-m-Titel in Folge gewinnen will.

Ihr viertes Stabhochsprung-Gold peilt die 2010 in Doha gescheiterte russische Weltrekordlerin Jelena Issinbajewa an.

Weiterlesen