Jamaikas 100-m-Weltmeister Yohan Blake bestreitet sein erstes großes internationales Saisonrennen am 9. Juni beim Meeting der Diamond League in New York.

"Es ist eine schnelle Bahn", meint der 22-Jährige, der nach dem Fehlstart von Weltrekordler Usain Bolt vergangenen August in Daegu/Südkorea WM-Gold gewonnen hatte.

In New York hatte Bolt vor dem Olympiasieg 2008 in 9,72 Sekunden seinen ersten Weltrekord aufgestellt. Blakes Bestzeit steht bei 9,82.

Wie Bolt, der sein für Februar geplantes Saisondebüt schon zweimal verschoben und sich statt dessen in München von Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt hatte behandeln lassen, will Blake sein erstes ernsthaftes Rennen Anfang Mai in Jamaikas Hauptstadt Kingston bestreiten.

Experten trauen ihm zu, die Vorherrschaft von Bolt 2012 erschüttern zu können, nachdem er vergangenes Jahr in 19, 26 dem 200-m-Weltrekord des Dreifach-Olympiasiegers (19,19) nahe gekommen war.

"Auch wenn einige meinen, es würde Jungs geben, die mich schlagen werden, bin ich immer noch die Nummer eins. Ich bin der Olympiasieger", sagt Bolt und gibt sich angesichts der Konkurrenz zu Trainingspartner Blake ganz entspannt.

"Wir trainieren zusammen und motivieren uns gegenseitig, besser zu werden", sagte Bolt. Sein Ziel für London bleiben drei Goldmedaillen.

Weiterlesen