Mittelstreckenläuferin Eunice Sum hat bei der Leichtathletik-WM in Moskau Gold über 800 m gewonnen.

Die Kenianerin entthronte nach 1:57,38 Minuten Olympiasiegerin und Titelverteidigerin Maria Sawinowa aus Russland (1:57,80), der nur Silber blieb.

Bronze ging an Brenda Martinez aus den USA (1:57,91). Die Olympia-Zweite und Weltmeisterin von Berlin Caster Semenya (Südafrika) fehlte wegen Formschwäche.

Eine deutsche Starterin war in Moskau nicht am Start.

Weiterlesen