Die 14. Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Moskau waren wegen des zeitweise nur spärlich besetzten Luschniki-Stadions in die Kritik geraten, der Weltverband IAAF feiert zum Abschluss der Spiele dennoch hervorragende Besucherzahlen.

Wie die IAAF am Sonntag bekannt gab, haben über 270.000 Zuschauer die acht Final-Abschnitte im Stadion verfolgt, mit VIPs, Gästen, Journalisten und Athleten soll die Besucherzahl sogar über 380.000 gelegen haben.

Demnach sei der Wert der WM 2011 in Daegu/Südkorea klar übertroffen worden, als 261.792 Zuschauer an acht Abenden dabei waren.

Die Kapazität des Luschniki-Stadions war für die Titelkämpfe von 80.000 auf rund 50.000 Zuschauer verringert worden.

Obwohl viele Freikarten verteilt worden waren, herrschte vor allem am Auftaktwochenende und in den Vormittags-Abschnitten gähnende Leere im weiten Rund.

Weiterlesen