Die deutsche 4x100m-Staffel der Männer hat ihren Vorlauf bei der Leichtathletik-WM in Moskau gewonnen und ist souverän ins Finale eingezogen.

Schlussläufer Martin Keller (Leipzig) kam nach 38,13 Sekunden vor der Staffel aus Kanada ins Ziel. Zuvor waren Lucas Jakubczyk (Berlin), Sven Knipphals (Wolfsburg) und Julian Reus (Wattenscheid) auf die Strecke gegangen.

Im Finale (16.40 Uhr) traf die Staffel des Deutschen Leichtathletik-Verbands (DLV) auf die jamaikanischen Weltrekordler um Superstar Usain Bolt.

Die Olympiasieger von London hatten den Doppel-Weltmeister im Vorlauf noch geschont.

Ebenfalls im Finale stehen Rekord-Champion USA, Großbritannien, Japan, Trinidad und Tobago sowie die Niederlande.

Weiterlesen