Die Sindelfingerin Nadine Hildebrand ist bei der Leichtathletik-WM in Moskau im Halbfinale über 100 Meter Hürden erwartungsgemäß ausgeschieden.

Die deutsche Meisterin wurde am Samstag in 13,04 Sekunden Sechste im ersten von drei Rennen. Damit blieb sie über ihrer persönlichen Bestzeit von 12,85 Sekunden.

Es war ihre erste Teilnahme an Weltmeisterschaften. Der Endlauf ist an diesem Samstag (17.50 Uhr).

Weiterlesen