Russischer Doppelsieg bei der Leichtathletik-WM in Moskau:

Olympiasiegerin Jelena Laschmanowa gewann nach 1:27:08 Stunden die 20 km Gehen vor ihrer Landsfrau Anisja Kirdjapkina (1:27:11) und der Chinesin Liu Hong (1:28:10).

Damit stockten die Gastgeber ihr Medaillenkonto auf zweimal Gold, einmal Silber und zweimal Bronze auf. Deutsche Geherinnen waren nicht am Start. Beinahe hätte es sogar einen russischen Dreifach-Triumph gegeben, aber Wera Sokolowa wurde an Position drei liegend kurz vor dem Ziel disqualifiziert.

Um ein Haar hätte Laschmanowa ihren Triumph im Luschniki-Stadion noch verspielt. Die 21-Jährige kam neun Sekunden vor ihrer Verfolgerin Kirdjapkina durch das Marathontor und stoppte siegessicher nach einer halben Runde auf der Ziellinie.

"Die Kampfrichter haben uns vorher nicht erklärt, dass wir noch eine Runde gehen müssen", erklärte sie später: "Daher habe ich angehalten, es aber schnell realisiert."

Hier gibt's alles Zur Leichtathletik

Weiterlesen