Der Augsburger Kanute Hannes Aigner, der bei den Olympischen Spielen in London die Bronzemedaille im Slalom gewonnen hat, bedauert das nachlassende Medieninteresse an seiner Sportart.

"Leider ist das Interesse an einem Medaillengewinner in der Sportart Kanu-Slalom seit London deutlich gesunken", sagte Aigner auf der Paddleexpo in Nürnberg.

Dabei unterstrich er, dass es ihm dabei nicht um seine Person, sondern um den Sport an sich gehe. Aufgrund der fehlenden medialen Aufmerksamkeit könne der Kanusport junge Leute nicht mehr begeistern.

Thomas Apel, Vizepräsident des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV), bestätigte diese Vermutung. Demnach sei nach den Erfolgen bei den Spielen in der britischen Metropole die erhoffte gestiegene Nachfrage von Kindern und Jugendlichen ausgeblieben.

Weiterlesen