Sebastian Brendel hat dem Deutschen Kanu-Verband (DKV) einen weiteren Quotenplatz für die Olympischen Spiele in London (27. Juli bis 12. August) beschert. Der 24-Jährige aus Potsdam siegte bei der Olympia-Qualifikation in Posen im Canadier-Einer über 1000 m.

Brendel hatte im vergangenen Jahr bei den Weltmeisterschaften im ungarischen Szeged den Quotenplatz für London wegen eines Paddelbruchs verpasst.

Die viermalige Olympiasiegerin Katrin Wagner-Augustin (Potsdam) und Stefan Kiraj (Potsdam) verpassten derweil weitere Startplätze für die Sommerspiele. Wagner-Augustin wurde im Kajak-Einer ebenso Vierte über 200 m wie Kiraj im Canadier-Einer über 200 m.

"Wichtig war der Platz für Sebastian. Alles andere wäre Zugabe gewesen. Diese Plätze hätten wir vielleicht überhaupt nicht genutzt", sagte DKV-Sportdirektor Jens Kahl.

Die deutschen Kanuten haben insgesamt 16 Quotenplätze für London erpaddelt.

Weiterlesen