Nick Hein (l.) bezwang den US-Amerikaner Drew Dober © getty

"Sergeant" Nick Hein ist mit einer erfolgreichen Premiere in der Ultimate Fighting Championship gestartet.

Der 30 Jahre alte Polizist aus Köln gewann seinen Fight beim Kampfabend der US-amerikanischen Profiserie im Mixed Martial Arts (MMA) in Berlin im Leichtgewicht gegen den US-Amerikaner Drew Dober einstimmig nach Punkten.

Vor knapp 10.000 Besuchern in der Arena am Ostbahnhof zeigte der frühere deutsche Spitzenjudoka in allen drei Runden über je fünf Minuten eine gute Vorstellung und siegte am Ende verdient mit 30:27 sowie zweimal 29:28 Punkten.

Die UFC ist weltweit der größte Veranstalter von MMA-Kämpfen.

Im Hauptkampf des Abends im Mittelgewicht setzte sich der Niederländer Gegard Mousasi gegen den US-Amerikaner Mark Munoz durch.

Mousasi hielt seinen Gegner mehrere Sekunden am Boden im Würgegriff, ehe Munoz dreimal auf den Boden klopfte und damit aufgab.

Weiterlesen