Laura Vargas-Koch hat bei der Judo-WM in Rio de Janeiro überraschend die Silbermedaille gewonnen.

Damit sicherte sie dem deutschen Team nach zweimal Bronze bereits das dritte Edelmetall.

Die 23-jährige Mathematik-Studentin musste sich erst im Finale der Klasse bis 70 kg der 2009er-Weltmeisterin Yuri Alvear aus Kolumbien geschlagen geben und verpasste das erste deutsche WM-Gold seit Florian Wanner 2003 in Osaka nur knapp.

Vor Vargas-Koch hatten in Rio bereits Mareen Kräh und Miryam Roper Bronze geholt.

Vor den abschließenden Einzelwettbewerben mit den Olympia-Medaillisten Andreas Tölzer (+100 kg) und Dimitri Peters (100 kg) hat das deutsche Team bereits öfter Edelmetall geholt als bei der WM 2010 und 2011 (je einmal Silber) zusammen.

Weiterlesen