Judo-Schwergewicht Andreas Tölzer peilt nach seiner Operation an der linken Schulter eine Rückkehr ins Wettkampfgeschehen bei den World Masters in Russland Ende Mai an.

Der Wettkampf soll für den zweimaligen Vizeweltmeister und Olympiadritten von London auch als Vorbereitung auf die WM in Rio de Janeiro (26. August bis 3. September) dienen.

"Ich darf die Schulter jetzt wieder belasten. Pausiert habe ich mit dem Training insgesamt aber nur drei Tage, denn die Beine konnte ich zum Beispiel die ganze Zeit belasten. Ich steige in vier bis sechs Wochen wieder voll ins Judo-Training ein", sagte Tölzer am Rande des Judo-Grand-Prix in Düsseldorf.

Tölzer war im Januar bei einem einstündigen arthroskopischen Eingriff die verletzte Supraspinatussehne genäht worden.

Weiterlesen