Robert Gess hat dem Deutschen Judo-Bund (DJB) mit dem größten Erfolg seiner Karriere einen perfekten Abschluss des Weltcups in Rom beschert.

Der 27-Jährige setzte sich in Abwesenheit der internationalen Weltspitze in der Klasse bis 81 kg im Finale gegen den Italiener Francesco Bruyere durch.

Im Halbfinale hatte der Leipziger Benjamin Münnich bezwungen, der den Wettkampf auf Platz fünf beendete.

Bei den Frauen sorgten Annika Heise (Hannover/bis 78 kg) und Jasmin Külbs (Speyer/über 78 kg) jeweils mit Platz zwei für weitere deutsche Podestplätze in der italienischen Hauptstadt.

Weiterlesen