Kelly Jonker (M.) traf dreifach für die Niederlande © getty

Am ersten Wettkampftag der 13. Hockey-Weltmeisterschaften im niederländischen Den Haag haben die Top-Favoritinnen einen starken Auftritt hingelegt.

Im Abendspiel demontierten die gastgebenden Niederländerinnen in der Gruppe A Japan mit 6:1 (3:0).

Bei "Oranje" überragte die dreifache Torschützin Kelly Jonker (7., 21., 42.).

Auch die Australierinnen starteten erfolgreich.

Die "Hockeyroos" besiegten Südkorea in einer spannenden Partie 3:2. Eunbi Cheon brachte die Südkorearinnen in Front.

Emily Hurtz glich für die Australierinnen in der 12. Minute aus. Anna Flanagan sorgte mit zwei Treffern (49., 57.) für eine Zwei-Tore-Führung der "Hockeyroos". Seul Ki Cheon (63.) konnte für die Asiatinnen lediglich noch verkürzen.

Im ersten Spiel der Gruppe A wurden die Neuseeländerinnen ihrer Favoritenrolle gerecht und besiegten Belgien knapp mit 4:3.

Krystal Forgesson mit zwei Toren (20., 26.) und Anita Punt (35.) sorgten bereits in der ersten Hälfte für klare Verhältnisse. Kayla Whitelock gelang im zweiten Durchgang (44.) gar das 4:0.

Dann starteten die Belgierinnen eine fulminante Aufholjagd. Barabara Nelen in der 46. und drei Minuten später Emilie Sinia verkürzten auf 2:4. Stefphanie De Groof machte in der 55. Minute das 3:4, doch dabei blieb es letztlich.

Die deutschen Herren starten am Sonntag um 10.25 Uhr gegen Südafrika (LIVE im TV bei SPORT1 und im LIVE-TICKER) in das Turnier.

Die Damen spielen ihre erste Partie um 14.55 Uhr gegen China (LIVE im TV bei SPORT1 und im LIVE-TICKER).

Hier gibt's alles zur Hockey-WM

Weiterlesen