Bei der Hockey-WM in Den Haag ist England im Duell der Ex-Europameister gegen Spanien nicht über ein 1:1 (1:0) gegen Spanien hinausgekommen.

Allstair Brogdon (6.)hatte die Engländer in Führung gebracht, Eduard Tubau (37.) erzielte den Ausgleich für die Iberer.

Belgien schlug unterdessen buchstäblich in letzter Sekunde mit Indien 3:2.

Florent van Aubel überraschte in einer temporeichen ersten Hälfte in der 34. Minute Indiens Torwart mit einem Fernschuss.

In der zweiten Hälfte drehte der Weltranglisten-Elfte auf. Mandeep Singh in der 45. und fünf Minuten später Akashdeep Singh drehten die Partie zugunsten der Inder.

Doch die Belgier kamen eindrucksvoll zurück: Simon Gougnard glich in der 56. Minute aus, 16 Sekunden vor Schluss gelang John-John Dohmen der vielumjubelte Siegtreffer.

Im ersten Spiel der Gruppe A hatte Australien deutlich gegen Außenseiter Malaysia gewonnen. Zur Pause stand es 1:0, nach 70 Minuten lautete das Ergebnis 4:0.

In Unterzahl erzielte Glenn Turner in der 25. Minute die Führung für die Australier nach einem schnellen Konter. In der zweiten Hälfte reichten den Australiern vier starke Minuten.

Eddie Ockenden machte in der 50. Minute das 2:0, ehe Jamie Dwyer nachlegte (52.). Den Schlusspunkt setzte in der 54. Minute wiederum Glenn Turner.

Die deutschen Teams starten am Sonntag in das Turnier.

Die Herren beginnen um 10.25 Uhr gegen Südafrika (LIVE im TV bei SPORT1 und im LIVE-TICKER).

Die Damen spielen ihre erste Partie um 14.55 Uhr gegen China (LIVE im TV bei SPORT1 und im LIVE-TICKER).

Die Highlights von Australien gegen Malaysia als Video

Weiterlesen