Moritz Fürste (l.) wird bei der WM nicht dabei sein © getty

Mit 15 Europameistern von 2013, aber ohne den früheren Welthockeyspieler Moritz Fürste nimmt die deutsche Nationalmannschaft die Weltmeisterschaft in Den Haag (31. Mai bis 15. Juni) in Angriff.

Bundestrainer Markus Weise verzichtete auf den Mittelfeldspieler, der im März einen Kreuzbandriss erlitten hatte, aber bereits wieder trainiert.

Im 18er-Kader dabei sind dagegen die zuletzt vermissten Stützen Tobias Hauke, Christopher Zeller, Oliver Kron und Kapitän Max Müller.

Weise kann allerdings bis 18 Stunden vor dem Turnierbeginn noch Veränderungen vornehmen.

[tweet url="//twitter.com/MoritzFuerste/statuses/468048904307871745"]

Weiterlesen