Zum Sieg in Bremen hat es für die deutschen Hockey-Frauen nicht gereicht © imago

Die deutschen Hockeyspielerinnen haben den Sieg beim Vier-Nationen-Turnier in Bremen verpasst.

Ein 3:3 (2: 2) zum Abschluss gegen Australien reichte dem Team von Bundestrainer Jamilon Mülders nicht, um ganz oben auf das Treppchen zu klettern.

Die Trophäe sicherten sich die punktgleichen Gegnerinnen aus Down Under aufgrund der besseren Tordifferenz.

Tina Bachmann (5.), Lydia Haase (25.), Kristina Hillmann (46.) erzielten die Tore für Deutschland, das zuvor gegen Japan (1:0) und England (3:1) gewonnen hatte.

Australien hatte sich ebenfalls gegen die Engländerinnen (4:2) und die Japanerinnen (6:1) durchgesetzt.

Das Turnier war die letzte Standortbestimmung vor der Weltmeisterschaft in Den Haag (31. Mai bis 15. Juni).

Weiterlesen