Die belgische Nationalmannschaft der Männer hat das hochklassig besetzte Vier-Nationen-Turnier in Düsseldorf gewonnen.

Am abschließenden 3. Spieltag bezwang der Vize-Europameister England mit 3:2 (1:1) und sicherte sich mit sieben Punkten den Gesamterfolg bei der Generalprobe für die bevorstehende WM in Den Haag (von 31. Mai bis 15. Juni LIVE im TV auf SPORT1).

Gastgeber und Olympiasieger Deutschland (zwei Punkte aus den ersten zwei Spielen) sowie der Olympia-Zweite Niederlande (drei Punkte nach zwei Partien) spielten im letzten Turnierspiel am Nachmittag nur noch den zweiten Platz beim Vergleich der momentan vier besten europäischen Teams aus.

England beendete das Turnier mit einem Punkt als Vierter.

Cedric Charlier (21.) nach einem direkt verlängerten Freischlag, John-John Dohmen (49.) und Florent van Aubel (63.) trafen für die "roten Teufel".

Ashley Jackson (19., 68.) hielt aufseiten der Engländer mit seinen Turniertoren Nummer zwei und drei dagegen und hatte kurz vor Schluss noch die Chance zum Ausgleich.

Wie schon beim 2:2 gegen Deutschland und beim 2:1 gegen die Niederlande überzeugten die Belgier durch eine starke Organisation und ein aggressives Pressing.

Hier gibt es alles zum Hockey

Weiterlesen