Die deutschen Hockey-Frauen haben beim Finalturnier der World League (30. November bis 8. Dezember in Tucuman/Argentinien) bereits zum Auftakt ein Hammerlos erwischt.

Zum Start der Wettbewerbs trifft der Europameister auf Olympiasieger und Erzrivale Niederlande.

Das gab der Weltverband FIH am Dienstag bekannt.

In der Gruppe A bekommt es das deutsche Team zudem mit Südkorea und dem Olympiadritten Großbritannien zu tun.

Nach der Gruppenphase spielt die Mannschaft von Bundestrainer Jamilon Mülders entsprechend ihrer Platzierung im Viertelfinale gegen ein Tem der Gruppe B, in der neben den Weltmeisterinnen aus Argentinien auch Neuseeland, Australien sowie China vertreten sind.

Mülders hatte frühzeitig den 18-köpfigen Kader für das Finalturnier benannt.

Im Vergleich zum Team, das bei der EM im belgischen Boom den Titel geholt hatte, veränderte der 37-Jährige das Aufgebot auf sieben Positionen.

Weiterlesen