Die englischen Hockey-Frauen müssen im EM-Finale gegen Deutschland im belgischen Boom auf Sally Walton verzichten.

Die Defensivspezialistin zog sich im Halbfinale gegen Olympiasieger Niederlande (4:3 n.P.) einen Bänderriss im rechten Knöchel zu.

Trotz des Ausfalls von Walton geht der EM-Dritte optimistisch ins Endspiel am Samstag (16 Uhr).

"Wir glauben, dass wir das Finale gewinnen können. Wir haben gegen Deutschland in dieser Woche nur ganz knapp verloren, und wir sind zuversichtlich, dass wir es diesmal besser machen können", sagte die englische Nationalspielerin Hollie Webb.

Das Team von Bundestrainer Jamilon Mülders hatte England in der Vorrunde mit 2:1 bezwungen und damit erstmals seit 2009 wieder ein Turnierspiel gegen den Weltranglistenvierten gewonnen.

Im Finale am Samstag stehen sich England und Deutschland das erste Mal seit 22 Jahren gegenüber. Bei der EM 1991 in Brüssel setzte sich das englische Team mit 2:1 durch und holte den bisher einzigen EM-Titel. Deutschland gewann das bis dato einzige EM-Gold 2007 in Manchester.

Weiterlesen