Olympiasieger Deutschland hat das erste von zwei Testspielen gegen Australien verloren. Das Team von Bundestrainer Markus Weise unterlag dem Weltmeister in Mannheim nach einer mäßigen Leistung mit 0:3 (0:2).

Die Tore für Australien erzielten Jamie Dwyer (21.), Eddie Ockenden (33.) und Glenn Turner (47.). "Wir waren heute kopfmäßig nicht bei 100 Prozent. Dieses Spiel zeigt, dass man gegen einen Gegner diesen Kalibers mit 80 oder 90 Prozent nicht mithalten kann", sagte Weise.

Zuletzt hatte Deutschland die Australier beim olympischen Test-Wettkampf in London noch zweimal geschlagen. Bereits am Mittwoch (19.00) hat die Auswahl des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) Gelegenheit zur Revanche.

Ob Rekord-Nationalspieler Matthias Witthaus dann mit von der Partie ist, ist allerdings fraglich. Der Mannheimer zog sich durch einen Schuss von Mitspieler Moritz Fürste eine blutende Platzwunde am Hinterkopf zu und musste in der 42. Minute ausgewechselt werden.

Im Krankenkaus diagnostizierten die Ärzte bei Witthaus zudem eine leichte Gehirnerschütterung. Der 29-Jährige sollte aber noch am Abend aus dem Krankenhaus entlassen werden.

Weiterlesen