Nationalspieler Moritz Fürste verlässt seinen Heimat-Klub Uhlenhorster HC zum Ende der Bundesliga-Saison.

Der 27-Jährige liebäugelt mit einem Wechsel ins Ausland - Spanien und die Niederlande gelten als Fürstes Favoriten.

"Ich spiele schon länger mit dem Gedanken, ein Jahr im Ausland zu spielen. Jetzt ist die Zeit reif", sagte Fürste.

Der gebürtige Hamburger war 2008 und 2010 jeweils zum wertvollsten Spieler der Euro-Hockey-League (EHL) gewählt worden.

Am vergangenen Wochenende qualifizierte sich Fürste mit dem UHC Hamburg durch ein 5:2 gegen den Mannheimer HC für das Bundesliga-Final-Four. Zudem steht das Team im Halbfinale um den Europokal.

Weiterlesen