Die deutschen Hockey-Damen sind in einem Testspiel für die Olympischen Spiele in London gegen Südkorea trotz einer 2:0-Führung nur zu einem 2:2 (0:0) gekommen.

Celine Wilde (37.) und Janine Beermann (40.) hatten die Auswahl von Bundestrainer Michael Behrmann in Hamburg gegen den Weltranglisten-Achten in Führung geschossen, doch mit einem Doppelschlag in der 44. und 45. Minute kamen die Asiatinnen noch zum Ausgleich.

"Wir haben in der ersten Halbzeit sehr gut gespielt, auch defensiv kaum etwas zugelassen. Aber wir haben es auch versäumt, aus unseren Chancen früher etwas zu machen. Nach der Pause haben wir uns endlich belohnt, uns das Ding dann aber noch aus der Hand nehmen lassen", sagte Behrmann und ergänzte:

"Eigentlich ist diese Erfahrung ganz gut. Jetzt wissen wir, dass wir nicht nachlassen dürfen, sondern immer noch einen nachlegen müssen."

Weiterlesen