Hornke wechselte 2010 vom HSV Hannover zum SC Magdeburg © getty

Der SC Magdeburg muss in den kommenden Wochen auf Tim Hornke verzichten.

Der Rechtsaußen des Tabellensiebten hatte sich am vergangenen Samstag im Spiel gegen TSV GWD Minden (30:24) den Ringfinger ausgekugelt und dabei einen knöchernen Ausriss erlitten.

"Ich gehe davon aus, in sechs Wochen wieder einen Handball greifen zu können. Bis dahin kann ich Lauftraining und Kraft machen", sagte Hornke nach einer fünfminütigen Operation am Montag.

Weiterlesen