Hanning löste 2005 seinen Vertrag beim HSV auf © dpa

Bob Hanning (45) hat seinen Vertrag als Geschäftsführer beim Bundesligisten Füchse Berlin um vier Jahre bis 2018 verlängert.

"Das bedeutet eine Fortsetzung unseres kontinuierlichen und soliden Weges. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit in den kommenden fünf Jahren", sagte Füchse-Präsident Frank Steffel und bezeichnete den Sonntag als "wichtigen Tag für die Zukunft der Füchse".

Hanning lenkt die Geschicke der Berliner seit 2005 und hat den Klub aus den Niederungen der 2. Liga in die nationale Spitze geführt.

"Ich fühle mich extrem wohl in Berlin, kann hier meinen beruflichen Traum leben und wohne in einer der schönsten Städte Europas", sagte Hanning, der kürzlich zum Vizepräsidenten des DHB gewählt worden ist.

Neben seinem Engagement für die Profimannschaft der Füchse setzt sich Hanning auch für die Förderung und Entwicklung von Jugendlichen ein.

Mit Berliner Nachwuchsmannschaften ist er zuletzt viermal deutscher Meister geworden.

Weiterlesen