Die Handballerinnen von Bundesligist Bayer Leverkusen haben im Europapokal der Pokalsieger eine Überraschung gegen den achtmaligen Champions-League-Sieger Hypo Niederösterreich verpasst und stehen vor dem Aus.

Im Achtelfinal-Hinspiel in der Südstadt musste sich das Team von Trainerin Heike Ahlgrimm mit 27:31 (14:15) geschlagen geben. Das Rückspiel wird am Sonntag (15.00 Uhr) an gleicher Stätte ausgetragen.

Bereits am Freitag hatte sich im gleichen Wettbewerb Bundesliga-Tabellenführer HC Leipzig mit einem 26:23 gegen den norwegischen Vertreter Trondheim ein Polster für das Entscheidungsspiel am Sonntag verschafft.

Weiterlesen