"Jahrhunderthandballer" Magnus Wislander ist als Trainer des schwedischen Erstligisten Redbergslid Göteborg entlassen worden.

Der frühere Star des deutschen Rekordmeisters THW Kiel musste seinen Stuhl nach übereinstimmenden Medienberichten auf Druck der Mannschaft räumen. Wislanders Nachfolger beim Traditionsklub wird der bisherige Assistenztrainer Johan Eklund.

Mit dem THW Kiel war "Max", wie Wislander von Freunden genannt wird, zwischen 1990 und 2002 siebenmal deutscher Meister, dreimal DHB-Pokalsieger, zweimal EHF-Pokalgewinner und zweimal Supercup-Champion.

Mit der schwedischen Nationalmannschaft errang der 358-malige Auswahlspieler zwei Welt- und vier Europameister-Titel. In Wislanders Sammlung fehlt nur Olympiagold.

Weiterlesen