Welthandballer Mikkel Hansen droht länger auszufallen als zunächst erwartet.

Nach eingehenden Untersuchungen scheint die Knieverletzung des dänischen Nationalspielers nun doch schlimmer als angenommen. Neben dem Außenmeniskus soll auch die Muskulatur an der Außenseite des Knies beschädigt sein.

Hansen wird mindestens zwei Wochen aussetzen, im schlimmsten Fall drohen dem Halblinken eine Operation und bis zu sechs Wochen Pause.

Dänemarks Nationalcoach Ulrik Wilbek sagte "nordschleswiger.dk": "Mikkel muss pausieren, und dann werden wir sehen, ob er operiert werden muss - das muss auch sein Arbeitgeber entscheiden."

Hansens Klub Paris St. Germain hat bsich bislang noch nicht zu Wort gemeldet. Derzeit verpasst der 25-Jährige die Testspiele mit der dänischen Nationalauswahl.

Weiterlesen