Der SV Post Schwerin will wegen seiner anhaltenden Finanzprobleme Insolvenzantrag stellen und stünde somit erster Absteiger fest.

Die aktuelle wirtschaftliche Situation lasse keine andere Möglichkeit, als diesen Schritt zu gehen, hieß es in einer Pressemitteilung des Vereins.

Die Gesellschafter der Post Schwerin Handball Bundesliga GmbH und Co KG hätten sich gemeinsam mit dem Geschäftsführer Friedrich Diestel für diesen Schritt entschieden.

Zuletzt hatten sich die Hoffnungen der Mecklenburger auf einen neuen Hauptsponsor in letzter Minute zerschlagen.

Weiterlesen