Alfred Gislason, Erfolgscoach des Deutschen Meisters THW Kiel, hat bei der Wahl zum Trainer des Jahres von Männermannschaften Rang drei belegt.

Der 53-jährige Isländer, der mit seinem Team in der vergangenen Saison neben der Meisterschaft auch im DHB-Pokal und der Champions League triumphiert hatte, erhielt 13 Prozent der abgegebenen Stimmen.

Die meisten von Fans, Medienvertretern und Experten des Weltverbands IHF abgegebenen Stimmen entfielen auf den dänischen Nationaltrainer Ulrik Wilbek (34 Prozent), der seine Mannschaft zum EM-Titel geführt hatte.

Zweiter wurde der französische Nationaltrainer Claude Onesta (27 Prozent). Der Spanier Valero Rivera und der Argentinier Eduardo Gallardo teilten sich mit Gislason Postition drei.

Trainer des Jahres bei Frauenmannschaften wurde Gislasons Landsmann Thorir Hergeirsson (32 Prozent), der die norwegische Nationalmannschaft betreut.

Weiterlesen